Neuigkeiten
20.07.2017 | Sebastian Loos
Landtagsabgeordneter schnuppert Praxisluft in Speditionsfirma
Politiker reden über viel von dem sie eigentlich nichts verstehen – so sieht es häufig der Volksmund. Auf den Landtagsabgeordneten Rainer Genilke trifft dies definitiv nicht zu.  Seit vielen Jahren absolviert er in der Sommerpause Praktikas in unterschiedlichsten Branchen. Arbeit in der Förderschule, Landwirtschaft und Nahverkehr waren seine bisherigen Stationen. In diesem Jahr war er Mitarbeiter der Crone Handel & Speditions GmbH aus Bad Liebenwerda. Als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg bat ihm dieser Einblick in die Logistikbranche gleich zahlreiche neue Erfahrungen.
weiter

20.07.2017 | CDU Fraktion
Gordon Hoffmann: Abitur-Chaos war hausgemacht
Der Bildungsexperte der CDU-Fraktion Gordon Hoffmann hat heute Akteneinsicht genommen in die Vorgänge rund um die Entwicklung der Aufgaben des diesjährigen Mathematik-Abiturs. 2.600 Brandenburger Schüler hatten das Mathematik-Abitur noch einmal schreiben müssen, weil der Stoff an ihrer Schule nicht unterrichtet wurde.
weiter

20.07.2017 | CDU Fraktion
Jan Redmann: Staatssekretär Drescher verstrickt sich immer tiefer in Widersprüche
Wie Medienberichten in der Potsdamer Neueste Nachrichten und dem Prignitzer zu entnehmen war, hat sich der Staatssekretär im SPD-geführten Bildungsministerium, Thomas Drescher, dienstlich im Wahlkampf der SPD-Bürgermeisterkandidaten in Zeuthen und Bestensee engagiert. Angeblich habe Drescher nicht gewusst, dass er auf SPD-Wahlkampfveranstaltungen auftritt, da er jeweils offiziell zu Veranstaltungen der Gemeindevertretung eingeladen gewesen sei. Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Dr. Jan Redmann, hat heute Akteneinsicht in den dazugehörigen Schriftverkehr beantragt. "Ich möchte die Einladungsschreiben sehen, denn es ist schwer vorstellbar, dass sich zwei SPD-Kandidaten verabredet haben, Staatssekretär Drescher durch Täuschung auf ihre Wahlkampfveranstaltungen zu locken. Staatssekretäre unterliegen wie alle Beamten dem Neutralitätsgebot. Es ist ihnen untersagt, im Dienst den Wahlkampf einer Partei oder eines Kandidaten zu unterstützen. Die widersprüchlichen Ausreden der Landesregierung für die wiederholten Regelverstöße offenbaren ein erschreckendes Maß an Dreistigkeit."

weiter

12.07.2017 | CDU Fraktion
Ingo Senftleben: Die linksextreme Gewaltorgie muss Konsequenzen haben
Hamburg erlebte am Rande des G20-Gipfels eine dreitägige Gewaltorgie linksextremer Straftäter. Geschäfte wurden geplündert, Autos in Brand gesetzt und mehr als 200 Polizisten teilweise schwer verletzt. Der Fraktionsvorsitzende der Brandenburger CDU, Ingo Senftleben, verurteilte die Ausschreitungen aufs Schärfste und dankte den Polizisten für ihren Einsatz. „Die dreitägige Gewaltorgie linksextremer Straftäter war ein Angriff auf die Demokratie und unser friedliches Zusammenleben. Unser Dank gilt allen Polizisten, die in Hamburg unter Einsatz ihrer Gesundheit versucht haben die Bürger und die friedlichen Demonstranten vor den linksextremen Gewalttätern zu schützen.“
weiter

30.06.2017 | CDU Fraktion
Rainer Genilke: Ein guter Tag für alle Pendler
Das Bundesverwaltungsgericht hat heute mehrere Klagen gegen den Ausbau der „Dresdner Bahn“ abgewiesen und die Planungen der Deutschen Bahn und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in der jetzigen Form für zulässig erklärt. Der Bau der Bahnverbindung zwischen Dresden und Berlin sowie zum Flughafen BER kann nun endgültig in Angriff genommen werden.
weiter

22.03.2017 | Habib Moradi
Ich bin Habib Moradi und bin 16 Jahre alt. Ich komme aus Afghanistan und mache 3 Woche Praktikum bei dem Landtagsabgeordneten Rainer Genilke. Ich bin sehr interessant an der Politik und ich möchte ein Journalist oder vielleicht ein Politiker in der Zukunft werden. Ich schreibe Ihnen aus meiner Erfahrung des Besuchs des Parlaments. Ich und Herr Genilke sind um 6:45 Uhr am 21. März nach Potsdam gefahren. Er ist Mitglied des Landtages Brandenburg (Sprecher für Infrastruktur und Verkehr). Ich war aufgeregt und ich wusste, dass es für mich toll wird. Während des Weges sprachen wir über einige Sachen, meine Vergangenheit, unsere Bedingungen in der Vergangenheit und jetzt, seine Meinung über Flüchtlinge und viele weitere Themen. Ich habe auch verstanden, wie die Politik über neue Situationen denkt.
weiter

16.12.2016 | CDU Fraktion im Landtag
Gordon Hoffmann: Land darf Oberschulen nicht hängen lassen
Die CDU-Fraktion brachte heute im Landtag Brandenburg gemeinsam mit der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den Antrag „Brandenburger Oberschulen stärken“ ein, denn Oberschulen in unserem Land sind nach Auffassung des bildungspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion, Gordon Hoffmann, nicht so gut ausgestattet, wie sie es eigentlich sein müssten. „Wir dürfen uns deshalb nicht wundern, wenn Oberschulen nicht immer einen guten Ruf haben. Unsere Oberschullehrer engagieren sich sehr, aber sie brauchen dringend mehr Unterstützung von der Landesregierung. Auch die Ergebnisse der Vergleichsarbeiten zeigen, dass wir etwas tun müssen.“ Die VERA-8-Vergleichsarbeiten des Jahres 2015 hatten ein großes Leistungsgefälle nicht nur zwischen Oberschulen und Gymnasien, sondern auch zwischen Oberschulen und Gesamtschulen erkennen lassen.
weiter

24.10.2016 | CDU Fraktion im Landtag
RAINER GENILKE: AUTOMOBILITÄT HAT FÜR ÄLTERE MENSCHEN EINEN HOHEN STELLENWERT
Die CDU-Fraktion hatte am Donnerstag zu einer Veranstaltung zum Thema „Senioren im Straßenverkehr“ in den Landtag Brandenburg eingeladen. Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Rainer Genilke, betonte während der Diskussion, die Bedeutung der Automobilität gerade für Senioren. „Mir war es wichtig, dass wir darüber reden, wie wir Senioren eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr ermöglichen können. Gerade in den ländlichen Regionen Brandenburgs hat die Automobilität für ältere Menschen einen hohen Stellenwert, da sie ein Stück Unabhängigkeit bedeutet und wichtige Voraussetzung für Selbständigkeit und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ist.“
weiter

28.01.2016 | Niederlausitz aktuell

Mit Worten des ehemaligen Bundepräsidenten Theodor Heuss eröffnete Stadtbrandmeister Michael Kamenz seinen Rechenschaftsbericht zum Jahr 2015: „Die Sorge und Hilfe für andere Menschen ist das wertvollste Kapital im Haushalt der Menschheit. Und solange es noch Menschen gibt, die freiwillig bereit sind, für andere da zu sein, ist es um diese Welt nicht allzu schlimm bestellt.“

Angesichts der knapp 90 Feuerwehrleute und der zahlreichen Gäste, die zur Jahreshauptversammlung am 22. Januar das Gerätehaus in Stadtmitte bis auf den letzten Platz füllten, scheint es in Finsterwalde an den genannten Freiwilligen nicht zu mangeln. Doch ein Blick auf die Einsätze macht das Arbeitspensum dieser Ehrenamtlichen deutlich. Mit 168 Alarmierungen war im Jahr 2015 die Einsatzzahl so hoch wie noch nie. Dabei bereiten dem Stadtbrandmeister vor allem die Fehlalarme große Sorgen. Mit 48 ist deren Zahl zu hoch. Er hoffe, dass es für die Türnotöffnungen, zu denen die Feuerwehrleute oft grundlos gerufen werden, künftig eine Lösung geben wird.

weiter

14.12.2015 | Sebastian Loos
Stadt Finsterwalde ehrt ihn für seine ehrenamtliche Arbeit rund um die Verkehrserziehung
Seit 1991 verschreibt sich Konrad Müller der Verkehrserziehung und Sicherheit auf den Straßen. In verschiedenen Funktionen in der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster führte er unzählige Verkehrssicherheitstrainings durch, leistete Aufklärungsarbeit in Schulen und Kindergärten und trug somit aktiv zur Rettung von Leben in unserer Region bei. Rainer Genilke, Präsident der Landesverkehrswacht Brandenburg, würdigte auf dem feierlichen Jahresabschluss der Stadt Finsterwalde die Arbeit Konrad Müllers.
weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Rainer Genilke | Mitglied des Landtages   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.45 sec.