Presse
30.03.2017, 13:57 Uhr | märkische online zeitung
Täglich mehr als tausend Fahrgäste in Fürstenberg
Einer Zählung des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) zufolge nutzten bereits im vergangenen Jahr durchschnittlich tausend Fahrgäste den Bahnhof Fürstenberg. Das erklärte Christoph Rudel, Landeschef des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), am Mittwoch dieser Zeitung. Danach sei die Deutsche Bahn AG nun auch in der Pflicht, den Fürstenberger Haltepunkt barrierefrei auszubauen. Untermauert wird diese neueste, elektronische Zählung des VBB von einer privaten Zählung, die Experte Dr. Tim Lehmann im September vergangenen Jahres vornahm, erklärte Rudel. Lehmann zählte in einem speziellen Zeitraum und rechnete dann diese Zahlen nach einer mathematisch-statistischen Formel hoch. "Er kam dabei sogar auf täglich 1 300 Fahrgäste", sagte Rudel. Bereits am Montag habe er Fürstenbergs Bürgermeister Robert Philipp (parteilos) über diese neuen Erkenntnisse informiert. Außerdem hat die Bahn-Tochter Station & Service den VCD darüber informiert, dass bereits in wenigen Tagen ein Teilabriss des maroden Bahnsteigdaches in Fürstenberg vorgenommen wird. Ende April sollen die Abrissarbeiten beendet werden - "dann soll der Zug wieder am Ost-Bahnsteig halten können", so Rudel.
Lesen Sie den kompletten Artikel:
www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1563018
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Rainer Genilke | Mitglied des Landtages   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.33 sec. | 52686 Besucher