Pressearchiv
17.11.2016, 09:22 Uhr | Der Prignitzer
Bahn baut im Land nicht barrierefrei
Neue Bahnsteige der Dresdner Bahn passen nicht zu den Einstiegshöhen der Züge - DBV fordert sofortige Änderung der Bauplanungen
Baruth, Klasdorf-Glashütte, Golßen, Drahnsdorf und Walddrehna erhalten beim Neubau der Dresdner Bahn neue Bahnsteige. Wegen der Bauarbeiten ist die Eisenbahnstrecke von Berlin nach Dresden von Wünsdorf-Waldstadt bis Elsterwerda gesperrt. Alle Bahnsteige werden nach Angaben des Berlin-BrandenburgischenBahnkunden-Verbandes (DBV) mit 170 m Länge neu gebaut werden - so können dort bei Bedarf auch Züge mit sechs Doppelstockwagen problemlos halten.
(...)

In der Antwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Rainer Genilke im Brandenburger Landtag beruft sich die Landesregierung auf die Aussage der DB AG, dass durch sie eine Bahnsteighöhe von 55 Zentimeter wie vom Brandenburger Verkehrsministerium gefordert, nicht umgesetzt werden könne. Die für die Bahnsteighöhe maßgebliche Eisenbahn-Bau- und -Betriebsordnung spricht im Paragraph 13 Absatz 1 von „sollen in der Regel [...] auf eine Höhe von 76 cm [...] gelegt werden“. Es stünden dem „genehmigungsrechtliche Vorgaben“ durch das Eisenbahnbundesamt entgege

Lesen Sie den kompletten Artikel:
http://www.prignitzer.de/regionales/brandenburg/bahn-baut-im-land-nicht-barrierefrei-id15347592.html
 
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Rainer Genilke | Mitglied des Landtages   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.16 sec. | 30326 Besucher